Sie haben Javascript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Webseite nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript.
Ihr Logo hier

Portraits langhaariger Frauen

LH-Model
Ich begrüsse Sie auf der Website meines Hobbies.


Warum ich gerne langhaarige Frauen portraitiere:

Frank
Hallo und herzlich willkommen auf unserer Seite.
Mein Name ist Frank Schönbrodt und ich habe mich, zusammen mit meiner Partnerin in meiner Freizeit ganz der Portrait-Fotografie sehr langhaariger Frauen verschrieben. Aber auch sinnlicheres, oder Halbakt und Aktfotos sind möglich, wenn ein Modell daran Gefallen findet und es sie reizt, mal etwas Neues auszuprobieren.

Es erwartet dich als mögliches Model ein kleines "Wohnzimmer-Studio" in unserer Wohnung in Lünen bei Dortmund. Ausgestattet mit diversen Systemblitzen mit verschiedenen Reflektoren und Lichtformern.
Ein großes Badezimmer kann als Umkleideraum genutzt werden. Es steht darin sogar ein kleiner Tisch.
Nur Mut. Wir beissen nicht und wer mich kennt, weiss, dass es mir nur um den Spaß an der Fotografie geht.


Warum ausschließlich sehr langhaarige Frauen?

01 17 780 db 081
Warum ausgerechnet langhaarige Frauen?
Das ist ganz einfach; es sieht weiblicher, erotischer und schöner aus. Und es macht Frauen jünger.
Man kann außerdem viel mehr damit Gestalten, weil hunderte von
verschiedenen Frisuren machbar sind.
Kurze Haare wirken kumpelhaft und oft kratzbürstig.
Für mich also ein "NoGo".
Das hat zwar in der Vergangenheit nicht immer funktioniert, wie man an meinen Modellen sieht, aber der Fokus bleibt natürlich bestehen.

Werdegang:

im Spiegel
1990-1995:
Von zirka 1990 bis 1995 habe ich sehr intensiv langhaarige bis extrem langhaarige junge Frauen portraitiert.
Das Arbeitsklima war immer sehr entspannt und lustig. Die Modelle kamen gerne ein zweites und drittes mal wieder. Leider war es schon damals sehr schwer, geeignete Modelle für diese Art Fotos zu finden und zu gewinnen.
Der beginnende Aufschwung des Internets hat es nur noch schwerer gemacht. Die allermeisten Frauen fürchteten, dass ihre Fotos auf dubiosen Websites landen, verkauft oder anders missbraucht werden.
Diese Angst hat sich leider in den letzten Jahren nicht gelegt. Im Gegenteil, auf Grund der fortschreitenden Globalisierung und Technik sind die Möglichkeiten des Missbrauches noch grösser geworden und damit auch die Angst der Frauen.

Aus diesen und auch aus zeitlichen Gründen, ist die Fotografie sehr schnell eingeschlafen. Natürlich habe ich immer wieder mal kleinere Anläufe gemacht und Frauen angesprochen. Aber ohne mit Geld zu locken, sondern nur "just for fun" Fotos von sehr langhaarigen Frauen zu machen, gelang mir bisher kaum noch. 



2014:
Seit August 2014 finden nun endlich wieder vermehrt Shootings statt.
Ich bin weit davon entfernt, richtig gute Bilder zu machen. Aber auch Profifotografen haben mal ganz klein angefangen. Mit der hoffentlich steigenden Anzahl an guten Shootings, werde auch ich immer besser und steigere mich.

2015:
Auch dieses Jahr fanden Shootings statt. Allerdings bin ich noch nicht dazugekommen, alles zu bearbeiten und hier hochzuladen. Es gab auch ein tolles Bondage-Shooting. Allerdings sind diese Bilder leider nicht für diese Webseite freigegeben worden und das respektiere ich. 

2016:
Für dieses Jahr sind schon ein paar Shootings gelaufen. Das erste fand Anfang März statt. Die besten Ergebnisse sind auch schon hoch geladen.

2018:
Dieses Jahr hat sich persönlich einiges getan. Ich lebe nicht mehr alleine und die Zeit ist knapper geworden. Dafür ist aber jetzt immer eine weibliche Bezugsperson hier und hilft auch mal hier und da bei der Lichtsetzung und MakeUp.

Zum Thema Begleitperson:

Oft werde ich im Vorfeld gefragt, ob denn eine Begleitperson zur Sicherheit mit kommen kann.
Begleitpersonen sind prinzipiell möglich. ABER...

Ich rate dringend davon ab.
Meine Erfahrungen damit sind fast durchweg negativ. Das Modell fühlt sich fiktiv sicherer bei einer noch unbekannten Person, aber dafür um so unsicherer vor der Kamera. Vor allem wenn es für das Modell das Erste mal vor einer Kamera ist. Da kommt zu der eigenen Unsicherheit und Angst noch das Schamgefühl vor der Begleitperson hinzu. Meistens führt das dann zum totalen Desaster und Versagensangst.
Gerade Anfängerinnen rate ich daher, sich mit mir und einer weiteren Person erstmal zu einem Kaffee auf "neutralem" Boden zu treffen um die Ziele und Wünsche abzuklären. Sowie Fragen zu stellen. Zum Shooting sollte das Modell dann lieber alleine kommen. Sie wird sich so auf jeden Fall sicherer und freier fühlen.

Abseits von Portraits - Landschaftsfotos

20151226 WA
Gar nicht meinem Motto und meinen Vorlieben entsprechend, habe ich mich auch mal an ein paar Landschaftsfotos versucht.
Inzwischen habe ich mich bewusst gegen Adobe Produkte entschieden und bearbeite meine RAW-Dateien mit Luminar und/oder Capture One.
models 1994 01 1
DSC00232 11 22 2015 1
Sashka preview 1
models 1994 08 1
models 1994 22 1
Model3 2014 18 1
Kirsten preview 1
Du bist heute der 2. Besucher von 12353 Besuchern seit August 2014
Ich bin als Fotograf auch im JOYclub zu finden!


Diese Seite wurde zuletzt am 20.04.19 aktualisiert.